Allgemeines
Typisch Ibiza
Die Orte
Playas & Calas
Flora & Fauna
Ausflüge
Ibizas Geschichte
Feste & Feiertage
Museen
Sehenswert
Autovermietung
Boot-Charter
Fähren
Gesundheit
Hotels
Immobilien
Restaurants
Sport & Freizeit
Touristik-Infos
Dienstleistungen
Sprachschulen
Zeitschriften
Disco-Guide
Andere Parties
Bars
Tipps
Musik
Reiseführer
Aktivurlaub auf Ibiza
Belletristik
Kartenmaterial
Spanisch lernen
Bildbände
Kochbücher
Hörbücher
DVD & Video
Taschen & Accessoires
Forum
Bildergalerie
Wallpapers
Links
Flora & Fauna Pflanzenwelt Tiere auf Ibiza Meeresfauna
Rat und Tat zu allen Fragen
rund um Deinen Ibiza-Urlaub
und alles was mit der Insel zu
tun hat, findest Du im Forum!
 

Tierschutz auf Ibiza


Wenn man den Namen Ibiza hört, denkt man an eine wunderschöne spanische Insel und an Urlaub, Sonne, Sand und Meer. Durch Presse und Fernsehen ist inzwischen aber auch allgemein bekannt, dass es dort unerträgliches Tierelend gibt. Es gibt viele herrenlose Hunde und Katzen, die auf der Suche nach Futter um Hotelanlagen oder an den Stränden herumstreunen und sich unkontrolliert vermehren. Häufig werden die Tiere - oftmals krank und ein Bild des Elends - als "störend" empfunden und deshalb vergiftet, erschlagen, oder bestenfalls vom Hundefänger eingefangen.

Einige Tierschützer haben einen Tierschutzverein mit dem Namen D.U.O. (Danos una oportunidad = Gebt uns eine Chance) gegründet. Viele Tiere werden monatlich bei D.U.O. abgegeben, am Tor angebunden oder einfach über den Zaun geworfen. Zusätzlich kümmern sich die Tierschützer aufopfernd um Notfälle, die Tag und Nacht - oft von Touristen - gemeldet werden: angefahrene, verletzte Tiere, trächtige ausgesetzte Hündinnen, weggeworfene Welpen usw.. Unzählige Kastrationskampagnen wurden bereits durchgeführt, um den Teufelskreis zu beenden. Wenn Touristen helfen möchten, sollten Sie sich an die dort etablierten Tierschützer wenden.

Mittlerweile hat D.U.O. auch einen relativ guten Kontakt zu dem offiziellen Tierfänger. Seit einiger Zeit dürfen die Tierschützer Tiere vom Tierfänger abholen und somit vor dem sicheren Tod retten. Die Not der Tiere auf Ibiza ist groß, und es gibt leider keine Unterstützung von den spanischen Behörden. Daher ist D.U.O. dringend auf Hilfe von außen angewiesen, zumal die Vermittlungschancen der Tiere auf Ibiza sehr gering sind.

D.U.O. arbeitet derzeit ausschließlich mit Pflegestellen, da für ein Tierheim weder die Mittel, noch das geeignete Gelände in Sicht ist.

Die Anschrift der D.U.O. Zentrale lautet:
Calle San Vicente,16
07840 Santa Eulalia
Ibiza/Baleares

Auf der Homepage der Tierschützer unter www.duo-ibiza.de kann man weiteres über die Arbeit des Vereins erfahren.

von Jürgen Foß, D.U.O.



Anm. d. Red.: Neben D.U.O. gibt es auf Ibiza noch einen weiteren Verein, die Hundehilfe Ibiza, der sich auch um die Rettung von herrenlosen Hunden kümmert. Die Hundehilfe Ibiza und DUO sind zwei voneinander unabhängige Organisationen. Desweiteren hat sich auch der Deutsche Tierschutzbund e.V. für die Rettung der Podencos in Es Cubells eingesetzt, über die schon öfters in den News auf eivissa.de berichtet wurde.


verwandte Themen: Flora und Fauna auf Ibiza

 

 
Suchen:
Benutzerdef. Suche
Ibiza Newsletter:
Updates dieser Website und aktuelle Ereignisse auf Ibiza per email!
Deine E-mail:
anmelden
abmelden

Ibizawetter: